Tag 11 Flensburg – Padborg kleine Grenze – Vojens 77 Km

Heute um 5 uhr mal wieder zu früh aufgewacht. Das infernalische Gebrüll der Vögel reißt mich aus den schönsten Träumen. Ich bleib aber trotzdem noch im Bett und steh erst um 7 mit dem Weckerkli geln auf. Um 8 gibt’s Frühstück, also noch genug Zeit meine siebentausend Sachen zu sortieren, die Gepäcktaschen von der gestrigen Schlammschlacht auf verregneten Waldwegen zu säubern. Das Bike sieht auch aus wie die Sau. Da geh ich aber mit dem Schlauch einer Waschanlage ran. Nach dem Frühstück wurd aufgesattelt und ab geht es in die Innenstadt. Ich brauch ne neue Fleecejacke und ne wasserdichte Dokumententasche. T-Shirt wird auch noch gebraucht. Da der Laden erst um 10 öffnet, gönne ich mir einen 2. Kaffee im Café schräg gegenüber. Die benötigten Sachen schnell gekauft und anschließend geht’s Richtung dänische Grenze. Bin in Harrislee über die grüne Grenze rüber. Auf Infotafeln konnte ich mich über die deutsch-dänische Grenzgeschichte schlau machen. Ich habe heute und die kommenden Tage alle zeit der Welt, da mein Rucksack, den mir mein Freund Werner von Köln aus nach Hirtshals hinterhergeschickt hat, noch nicht angekommen ist. Laut Sendungsverfolgung hat er mich heute früh um 4 Uhr eingeholt. Er liegt jetzt in Neumünster, nicht weit von Flensburg entfernt und ich hoffe, dass er mich diese Nacht überholen wird. Wäre dumm wenn ich die Wandersachen nicht am Montag parat habe. Aber schaumermal. Heute gibt’s wieder ein Zeltübernachtung auf einem Campingplatz in Vojens. Bin der einzige Gast auf dem Platz. Dann ein gut’s Nächtle und bis morgen in aller früh.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s